Mitten im Klang

Der große Saal im Wiener Konzerthaus sieht anders aus als sonst. Die Stuhlreihen im Parterre sind verschwunden. Stattdessen stehen dort kleine Gruppen von Sesseln, dazwischen Papphocker und vereinzelt Instrumente. Ich besuche ein Konzert der besonderen Art: „Im Klang“, aufgeführt von den Wiener Symphonikern unter Gastdirigent Lahav Shani im März 2020. Der Clou dabei ist, dass das Publikum – auf den Papphockern – mitten unter den Orchestermusikern sitzen darf.

Weiterlesen …Mitten im Klang

Klavierspielen – gesellig statt einsam!

„The pianist‘s life is, by necessity, lonely“ schreibt die Pianistin und Bloggerin Frances Wilson in einem Artikel in der Musikzeitschrift Interlude. Klavierspielen sei also eine einsame Angelegenheit. Aber muss das so sein? Natürlich verbringen wir – auch als Amateure – viel Zeit allein am Instrument. Schließlich können wir nur so unsere Stücke einstudieren. Wer gelegentlich auch mit anderen gemeinsam musizieren möchte, hat jedoch zahlreiche Gelegenheiten dazu.

Weiterlesen …Klavierspielen – gesellig statt einsam!

Mein selbstgebautes Clavichord

Vor mir liegen ein Holzbrett und ein paar Vierkanthölzer – und ich frage mich, wie daraus in nur einer Woche ein Instrument entstehen soll. Mit einer Gruppe von Hobbypianisten habe ich mich zu einem Clavichord-Baukurs angemeldet. Der Orgel- und Cembalobauer Johann-Gottfried Schmidt ist extra aus Rostock nach Wien gekommen, um uns dabei anzuleiten. Schmidt hat den Kurs entwickelt, in dem sich handwerkliche Laien dieses historische Tasteninstrument selber bauen können.

Weiterlesen …Mein selbstgebautes Clavichord

Bei den Geigenmacherinnen

Unter einem Wandregal hängen Geigen, an der Wand darunter sind Stecheisen und Hobel aufgereiht. Auf Arbeitsflächen liegen Lineale, Leim und Skizzen, in Glasvitrinen werden Instrumente, Bögen und Zubehör präsentiert. Die Werkstatt von Claudia Rook und Kerstin Hoffmann in Wien wirkt aufgeräumt und gemütlich. Mit einer Gruppe von Musikliebhabern hat sich MUSEDU dort eingefunden, um etwas über das Geigenbau-Handwerk zu erfahren.

Weiterlesen …Bei den Geigenmacherinnen

Musikalisches Schmuckstück im Herzen Bolognas

Auf Stippvisite in Bologna, direkt in der Straße hinter den beiden Due Torri Türmen, habe ich den Palazzo Sanguinetti entdeckt. Dort ist das Museo Internazionale e biblioteca della musica untergebracht. Ein Besuch des kleinen Museums lohnt sich schon wegen der Deckengemälde aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die aufwendig restauriert wurden.

Weiterlesen …Musikalisches Schmuckstück im Herzen Bolognas